Gebrauchtmaschinen Suche Schließen » Erweiterte Suche

    Suchanfrage aufgeben
    Anzahl der Anzeigen: 10.221

    Gebrauchte Lader

    Gebrauchte Lader in unterschiedlichsten Ausführungen sind fixe Bestandteile jedes gewerblichen Fuhrparks. Abhängig vom Einsatzzweck und der geplanten Verwendung finden Sie verschiedene Konstruktionen, aber auch Hersteller, die für beinahe jeden Anspruch das passende Modell an Ladern auf den Markt bringen. Dank der robusten Bauweise lohnt sich in vielen Fällen auch der Gebrauchtkauf, da dank einer umfassenden Wartungsfreundlichkeit und innovativer Technik Lader lange einsatzfähig bleiben und kaum Standzeiten aufweisen.
    Mehr erfahren Schließen
    Anzeigen/ Seite

    Unterschiedliche Typen

    Wer Sand, Kies oder anderes schüttfähiges Gut aufnehmen und transportieren muss, sollte auf einen Radlader setzen. Diese sind besonders wendig und bauen meist auf einem zweiteiligen Chassis auf. Dessen Einzelteile sind mit einem Knickgelenk verbunden, womit auch die Manövrierbarkeit bei einem engen Radius möglich ist. Hersteller wie Caterpillar oder Volvo setzen zudem auf kompakte Radlader, die mit einer Allradlenkung ausgestattet sind und bieten die Modelle in unterschiedlichen Größen und Gewichtsklassen an.

    Kompakte Radlader dominieren in den unteren Gewichtsklassen, wo sie auch gut als PKW-Anhänger fortbewegt werden können. Größere Standardmodelle haben bereits ein großes Eigengewicht und müssen grundsätzlich mit schweren LKWs oder Tiefladern bewegt werden.

    Die sogenannten Kompaktlader kommen meist als klassische Baustellenfahrzeuge zum Einsatz, da deren Ladeschaufeln bis zu 1,5 Kubikmeter fassen können. Insgesamt können sie bis zu 1,5 Tonnen Nutzlast bewegen. Ist der kompakte Lader mit einem Teleskophubwerk ausgestattet, spricht man von einem sogenannten Teleskoplader, die bis zu einer Höhe von mehr als vier Meter ihre Arbeit verrichten können. Damit sind sie nicht nur im Baustellenbereich, sondern auch im kommunalen Bereich bzw. in land- und forstwirtschaftlichen Betrieben gerne verwendetes Mitglied des Fuhrparks.

    Unterschiedliche Dimensionen von Ladern

    Gebrauchte Lader gehören zu den klassischen gewerblichen Nutzfahrzeugen, die vielseitig eingesetzt werden können. Entscheidend ist dazu auch ihr Einsatzgewicht. Der Klassiker unter den Modellen bewegt sich mit einem Einsatzgewicht zwischen zehn und 13 Tonnen, gibt es auch noch eine Schaufel an der Front, sind diese Fahrzeuge prädestiniert, an Baustellen zum Einsatz zu kommen.

    Mittelgroße Lader, die einen Leistungswert von 200 PS und mehr haben, verfügen meist über Schaufeln, die drei bis zwölf Kubikmeter fassen können. Sie sind im industriellen Baugewerbe oft im Einsatz, aber auch im Straßenbau oder im größer dimensionierten kommunalen Bereich. Verfügt ein Lader über eine Motorleistung von 1000 kW oder sogar mehr, kann er sehr gut im Bergbau arbeiten. Denn meist sind diese dann so ausgestattet, dass sie mehr als 40 Kubikmeter Aushub problemlos aufnehmen und transportieren können.

    Gut für den Gebrauchtkauf geeignet

    So unerlässlich Lader, zu deren bekanntesten Hersteller auch Komatsu und Bobcat gehören, sind, sind sie eine immense finanzielle Herausforderung bei ihrer Anschaffung. Dank der robusten Bauart und dem geringen Wartungsaufwand lohnt sich der Kauf gebrauchter Lader in jedem Fall. Werfen Sie einen Blick in die Wartungsunterlagen und unternehmen Sie bestenfalls eine Probefahrt, um herauszufinden, ob das Modell tatsächlich Ihren Ansprüchen gerecht wird und für Sie gut zu handhaben ist.

    Und dann gilt noch eines: Setzen Sie auf vertrauenswürdige Anbieter von gebrauchten Ladern, wie beispielsweise Mascus. Einfach anklicken, Modell finden und Kontakt mit dem Händler in Deutschland bzw. europaweit aufnehmen, schon steht dem Kauf eines gebrauchten Laders nichts im Weg.